Menu

Für Garten Freunde

SPRÜCHE UND GEDICHTE FÜR GARTENFREUNDE, GARTENBESITZER

  • Hanni ...xxx...waltet über Haus und Garten,
    da wird hin und her gekarrt.
    Zum Schaffen kann man immer starten,
    ihr Helfer ist der Eberhard.
    © Egon Eisenmann
  • Den Garten pflegen, ist ein weites Feld,
    da bist Du fleißig, wie man sieht,
    schließlich ist er die kleine eigene Welt,
    in der die Blumenpracht erblüht.

    Hat es im Winter recht geschneit,
    dann greifen wir zum Räumgerät,
    bist Du dabei, sind wir zu zweit,
    und das macht Spaß, weil’s schneller geht.
    © Egon Eisenmann

  • Blumen blühen überall, ringsum
    Du machst nach guter Arbeit Päuschen,
    wer zu viel schafft, den haut es um,
    drum verzieht er sich ins Gartenhäuschen.
  • Am Rosenweg dasteht das Häuschen,
    Das Gärtnern macht Dir große Freude,
    wir wünschen Dir dabei viel Spaß,
    das Gute ist, ihr Gärtner tut es beide,
    sagt „Prost“ und hebt  das Glas.
    Wenn meine Wünsche, unbesehen
    und noch mit Harmonie gepaart,
    reichlich für Dich in Erfüllung gehen,
    ist das schönste Blütenart.
    © Egon Eisenmann
  • Und wenn er geht im Garten "spielen",
    dann kommt sein Temperament in Schwung,
    manch anderer, der hätte dicke Schwielen,
    ihn aber hält das Gärtnern jung.

    Doch der Garten ist es nicht allein,
    das wäre zu ungenau,
    da bringt noch jemand Gutes ein,
    die Hanni ...XXX..., seine Frau.

    Nun, lieber jung gebliebener Garten-Falter,
    wir wünschen weiterhin viel Schwung
    und bis wir einst im hohen Alter
    bleibt uns dieser Abend in Erinnerung.
    © Egon Eisenmann

 

  • WALDESLU - U - UST

    In der Waldeslust wird klar:
    Der Wald ist nicht mehr was er war.
    Die Bäume sind nicht mehr gut drauf –
    im Herbst fällt das besonders auf –
    die Blätter schnurr’n zusammen,
    es nadelt unter Tannen.

    Der halbe Wald ist voller Müll
    und spätestens seit Tschernobil
    steh’n einsam alle Pilze
    im Kreis und keiner will’se.
    Auf Walderdbeeren kauert

    der Fuchsbandwurm und lauert . . .
    die sprungbereite Zecke
    sitzt wartend um die Ecke
    im Gras, auf grünem Moose
    und droht mit Borreliose.

    Auch Sitkalaus und Borkenkäfer
    betätigen sich nicht als Schläfer.
    Und an den Eichen startet schon
    die Eichenspinnerprozession.

    Gelingt es dir – genau genommen –
    noch heile aus dem Wald zu kommen
    und du bleibst trotzdem kerngesund,
    hast du zum Feiern allen Grund.
    © Renate V. Wagner

  • ZUM VORTRAGEN WÄHREND DER GEBURTSTAGSFEIER
    Man überreicht dem Jubilar einen Rechen
    mit bunten Bändern und einer Schleife geschmückt!!!!!!

    Zum Geburtstag wünschen wir viel Glück,
    dass nie Dich stechen Wesp` und Mück`
    und immer hast `nen klaren Blick
    für jedes droh`nde Mißgeschick!
    Und hast Du mal die Arbeit dick,
    komm schnell zum Garten hier zurück,
    hier findest Du Dein Seelenglück
    im moosbefreiten Rasenstück.

    Mit diesem Rechen kannst Du mühelos
    ausreißen das lästige Rasenmoos.
    Den Rasen mäht ja meist der Mann,
    weil er dies letztlich besser kann.
    Die Frau muss dann zum Rechen her,
    solch` Arbeit wär für`n Mann zu schwer.
    Lieb` Frau, musst dich noch tiefer bücken,
    den Rechen tief ins Erdreich drücken !
    Das Moos sitzt dicht, das Moos sitzt fest,
    doch dieses Ding gibt ihm den Rest.

    Sollst rechen kreuz und rechen quer -
    die ganze Kondition muß her.
    Man schwitzt sich dabei pudelnaß,
    doch obendrein macht es noch Spaß.
    Der ganze Körper wird elastisch -
    halb aerobic und halb gymnastisch.

    Diese Bänder, glaubt mir das,
    beschützen Euer grünstes Gras,
    hoch, in den Kirschbaum aufgehängt,
    die Sonn` das Gras nie mehr versengt,
    der Mond bleicht nicht den Rasen aus
    und auch die Wühlmaus kommt nicht raus.
    Auch meiden Garten und das Haus,
    Karnickel und die Blattelaus.

    Die Schleife schützt, man glaubt es kaum,
    vor Madenfrass den Apfelbaum.
    Den Kalkanstrich, den kannst Du spar`´n,
    das macht viel Geld in ein paar Jahr`n.
    Der Mehltau wird auch immer schwächer,
    fort bleibt der böse Apfelstecher.

    Rechen, Bänder und die Schleife
    verbürgen beste Frucht und Reife.
    Kurzum es blüht und lacht das Glück
    in Deinem schönen Gartenstück,
    dass Ursel, Klaus und Jutta`s Hund,
    sich hier erholen viele Stund`,
    vergessen alle Alltagssorgen,
    und wir feiern heute durch bis morgen.

    Doch heut` noch ist das Gras bemoost -
    auf, Ursel, ran ! Doch vorher PROST !
    © Helmut Schintzel

Gedichte Hobbys

Gedichte zu Hobbys und Sport, Sprüche zum Geburtstag für Gartenfreunde

Copyright 2005 - 2016: Alle Texte sind frei für private Nutzung. Veröffentlichungen sind untersagt.
Ansonsten fallen Lizenzgebühren an.

IMPRESSUM

Geburtstags-Tipp