Menu

Schöne Ostergedichte für Kinder

schöne Ostergedichte für Kinder
  • OSTERHÄSCHEN GROSS UND KLEIN
    tummeln sich am Wiesenrain,
    müssen tanzen, hopsen, lachen
    und mitunter Männchen machen.
    Heute wollen wir noch springen
    und den Kindern Eier bringen:
    Rote, gelbe, braune, graue,
    bunte, grüne, himmelblaue.
    Keiner kriegt was, der uns sieht:
    Das ist unser Hasenlied.
    - Volksgut -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • DIE OSTERHASEN FAMILIE
    Erst kommt der Osterhasenpapa,
    dann kommt die Osterhasenmama
    und hintendrein so klimperklein
    die Osterhasenkinderlein.
    Sie haben braune Röckchen an
    und weiße Stummelschwänzchen dran
    und machen ihren Ostergang.
    Da draußen auf dem Feld entlang.
    - Volksgut -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • OSTERNÄSTCHEN
    Osterhäslein, lass Dir sagen,
    bau ein Nestchen klein und fein
    hier im Garten bei der Hecke,
    leg uns Eier doch hinein.
    Wollen Dir zu fressen geben
    gelbe Rübchen, Gras und Kraut.
    Ach, vergiss nicht unser Nestchen,
    dass wir’s nicht umsonst gebaut!
    - Volksgut -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • OSTERHÄSCHEN DORT IM GRASE
    Wackelschwänzchen, Schnuppernase,
    mit den langen braunen Ohren
    hat ein Osterei verloren.
    Zwischen Blumen seh ich´s liegen
    Osterhäschen kann ich´s kriegen?
    - Volksgut -

  • WIRD BALD OSTERN SEIN ?
    Kommt hervor, ihr Blümelein,
    komm hervor, du grünes Gras,
    komm herbei, du Osterhas.
    Komme blad und fehl mir nit
    bring auch deine Eier mit.
    - Volksgut -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • DER OSTERHAS IM GRAS
    Schaut, wer sitzt denn dort im Gras?
    Stille, still, der Has, der Has!
    Guckt mit seinem langen Ohr
    aus dem grünen Gras hervor.
    Lasst uns schauen, was im Nest
    liegt so kugelrund und fest.
    Eier, blau und grün und fleckig,
    Eier, rot und gelb und scheckig.
    Häslein in dem grünen Wald,
    bin dir gut und dank' dir halt.
    Häslein mit dem Langen Ohr,
    dank' dir tausendmal davor.
    - Volksgut -
  • OSTERHÄSLEIN SITZT IM GRAS
    Häslein denkt: Was ist denn das?
    Kommt dort nicht der Jäger her
    mit dem großen Schießgewehr?
    Husch, mein Osterhäslein, husch, husch,
    in den dichten Haselbusch!
    - Volksgut -
  • OSTERHAS' IM WALDE
    Ei seht, da springt vom Walde
    der Osterhase her,
    ein Körbchen auf dem Rücken:
    Wo ist ein Nestchen leer?
    Ich füll' es euch mit Eiern
    von bunter Farbenpracht;
    doch nur für brave Kinder
    hab' ich sie mitgebracht.
    - Volksgut -
  • DEN OSTERHAS FANGEN
    Fünf Männlein sind in den Wald gegangen,
    sie wollten den Osterhasen fangen.
    Der erste, der war so dick wie ein Fass,
    der brummte immer: "Wo ist der Has?"
    Der zweite, der schrie:
    "Da! Da sitzt er ja!"
    Der dritte, der war der Längste,
    aber auch der bängste.
    Der fing an zu weinen:
    "Ich sehe keinen!"
    Sprach der vierte: "Das ist mir zu dumm,
    ich kehre wieder um!"
    Der Kleinste aber - wer hätte das gedacht?
    der hat's gemacht,
    der hat den Hasen nach Hause gebracht.
    Da haben alle Leute gelacht:
    "Ha, ha, ha, ha!"
    - Volksgut -
  • OSTERGEDICHT FÜR MEINEN BRUDER
    Autor Samuel W.
    Heute hoppelt Herr Osterhase,
    in die weite Welt hinaus
    er besucht Frau Huhn zu Hause
    die sich nicht mehr kann ruhen aus.
    Sie legt unendlich viele Eier
    zwischen Gras und Moos.
    Herr Hase bepinselt sie zur Feier
    mit bunten Farben ganz grandios.
    Während die Kinder auf Ostern warten,
    Herr Hase die Eier trägt und einiges Mehr
    versteckt es heimlich im großen Garten
    darüber werden sich freuen die Kinder sehr.
    - Samuel. W. -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • HAS, HAS, OSTERHAS
    wir möchten nicht mehr warten,
    der Krokus und das Tausendschön,
    Vergißmeinnicht und Tulpen
    stehn schon lang in unserem Garten.
    Has, Has, Osterhas,
    wir wünschen uns das Beste
    ein großes Ei, ein kleines Ei,
    dazu ein lustges Didel-dudel-dei.
    Alles, Alles, Alles
    in einem Osterneste.
    - Paula Dehmel -
  • OSTERHASE UNTERM BAUM
    Unterm Baum im grünen Gras
    sitzt ein kleiner Osterhas.
    Putzt den Bart und spitzt das Ohr,
    macht ein Männchen, guckt hervor.
    Springt dann fort mit einem Satz
    und ein kleiner frecher Spatz
    Schaut jetzt nach, was denn dort sei.
    Und was ist es? Ein buntes Osterei!
    - Volksgut -
  • WIRD BALD OSTERN SEIN ?
    Kommt hervor, ihr Blümelein,
    komm hervor, Du grünes Gras,
    komm herbei, du Osterhas,
    komme bald und fehl mir nit
    bring auch Deine Eier mit.
    - Volksgut -
  • OSTERHAS '
    Osterhas', Osterhas'
    komm mal her, ich sag' dir was:
    Hopse nicht an mir vorbei,
    bring mir ein großes Osterei!
    - Volksgut -
  • HUNDERT HASEN HOPPELN
    Hundert Hasen
    Hundert Hasen hoppeln
    Hundert Hasen hoppeln hin
    Hundert Hasen hoppeln hin und
    Hundert Hasen hoppeln hin und her.
    Her und hin hoppeln hundert Hasen.
    Ober poppel hoppel Hase
    Oberpoppelhoppelhase
    hoppelt in dein Haus,
    hoppelt wieder raus,
    und du bist aus.
    - Volksgut -
    Kategorie: | schöne Ostergedichte für Kinder
  • OSTERHÄSCHEN KOMM ZU MIR
    komm in unsern Garten!
    Bring uns Eier, zwei drei vier,
    laß uns nicht lang warten!
    Leg sie in das grüne Gras,
    lieber, guter Osterhas!
    - Volksgut -
  • OSTERHÄSCHEN BEI DEN HÜHNERN
    Osterhäschen kommt im Lauf,
    hält sich bei den Hühnern auf,
    kauft dort einen Korb voll Eier,
    denn die sind jetzt gar nicht teuer.
    Häschen sucht die größten aus,
    trägt sie in den Wald hinaus,
    färbt sie rot und gelb und blau,
    und jetzt, Kindchen, schau nur, schau!
    Kannst sie finden hinterm Busch -
    fort ist's Häschen, husch, husch, husch.
    - Volksgut -
  • DER OSTERHASE ÜBER NACHT
    zwölf Eier in unseren Garten gebracht.
    Eins legte er unter die Gartenbank,
    drei in das grüne Efeugerank,
    vier in das Hyazinthenbeet,
    drei, wo die weiße Narzisse steht,
    eins legte er auf den Apfelbaumast,
    da hat sicher die Katze mit angefasst.
    - Volksgut -
  • OSTERHAS IM GRÜNEN WALD
    kommst du mit den Eiern bald?
    Wenn die Wiesen wieder grün
    und die Weidenkätzchen blühn,
    wenn die Osterglocken klingen
    und die jungen Zicklein springen,
    bring ich Eier bunt und fein
    allen braven Kinderlein.
    - Volksgut -
  • DAS OSTEREI IM NEST
    Mein Vater kaufte sich ein Haus.
    An dem Hause war ein Garten.
    In dem Garten war ein Baum.
    Auf dem Baum war ein Nest.
    In dem Nest war ein Ei.
    In dem Ei war ein Dotter.
    Im Dotter war ein Osterhase,
    der beißt Dich gleich in die Nase.
    - Volksgut -
  • DR OSCHDERHAS
    Hoschd an gsäh, grad ischd er naus,
    ond scho nei en Nochbers Haus,
    jezzed wird fleissig gsuachd em Gras,
    was mer glegt dr Oschderhas.

    Oh, do liegd jo scho a Oe,
    ond dord driba nomal zwoe,
    alle gfärbd so wonder nädd,
    noe so ka's a Henn hald ned.

    Holla ond was siehe jezzd,
    hod do oes ens Gras neigsetzd,
    grad an Kerle, so wie är,
    bloss von Schoggolad ischd är.

    Oschderhas i dang dr schee,
    dass so liab ond brav bischd gwä,
    ond em nägschad Johr, du liaber Has,
    legschd ons wieder was ens Gras.
    - Volksgut -

© geburtstags-tipp.de | schöne Ostergedichte für Kinder


Copyright 2005 - 2016: Alle Texte sind frei für private Nutzung. Veröffentlichungen sind untersagt.
Ansonsten fallen Lizenzgebühren an.

IMPRESSUM

Geburtstags-Tipp